Dienstag, August 29, 2017

Fuck the Fucker


Schadenfreude ist angebracht, diesmal trifft es den Richtigen! Auch Instruktoren erhalten jeweils nur für sechs Monate eine Flugbewilligung, auch Instruktoren haben sich halbjährlich im Simulator zu beweisen.

«Fuck the Fucker» nennt sich das im Pilotenjargon und wie gesagt, Schadenfreude ist angebracht. Als Instruktor hat man den Ruf, dass man alles weiss. Das ist natürlich kompletter Blödsinn, hat aber schon seine Vorteile. «Selbstsicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit», das haben uns Führungspersönlichkeiten aus allen Branchen längst abgeschaut. Trotzdem funktioniert es immer noch, darum gehört das Pockerface auch im Boeing Simulator zu den wichtigsten Instrumenten.

Anlässlich meines letzten Checks auf der A32X-Flotte stellte mir ein jungdynamischer Instruktor eine Frage, die ich als hochdekorierter Fluglehrer eigentlich hätte wissen müssen. Ich wusste die Antwort nicht. Doch statt mit roten Ohren die Unwissenheit zuzugeben, habe ich selbstsicher und etwas arrogant geantwortet: «Blöde Frage, das weiss ich schon lange. Frag doch den Copiloten!» Gemein, ich weiss, aber der Copi wusste die Antwort und konnte sich als Dank am Abend in einer Wanne Bier tummeln.

Tja, wie sie liebe Leserinnen und Leser unschwer erkennen können, liegt mir das Ganze schon ein bisschen auf dem Magen. Nicht so schwer wie ein Prime Rib vom Lowry’s in Chicago, aber etwa so wie ein veganer Hotdog von einem hippen Streetfood-Shop irgendwo in Berlin.

Damit ich nicht Gefahr laufe, zuviel vorzubereiten, schickt mich die Firma noch in ein paar Weiterbildungskurse für Instruktoren. Ich sage ja: «Fuck the Fucker»!

Berichte vom Fliegen gibt es wieder Anfangs September, vorausgesetzt ich bestehe den Check. Falls nicht, haben wir ein Problem. Der Simulator in Kloten wird aufgerüstet und das dauert seine Zeit. Drückt mir die Daumen liebe Leserinnen und Leser! Ich danke es Euch mit weiteren Geschichten.

Kommentare:

  1. Daumen sind gedrückt! :-) Ich freue mich jedes Mal auf weitere Anekdoten...

    AntwortenLöschen
  2. ... ich werde heute alles geben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herrlich! Köstlich! Schön, dass Sie wieder schreiben. (Auch) deswegen drücke ich die Daumen!

      Grüße aus dem großen nördlichen Kanton...

      Löschen