Sonntag, Juli 29, 2012

Swiss meets Qantas

Einmal im Jahr kommen australische Freunde in die Schweiz und zeigen uns die Schönheiten unseres Landes, die wir selber nicht mehr sehen können.
Das Familienoberhaupt arbeitet seit menschengedenken bei der Qantas, aktuell als Kabinenchef auf der A380 und der 747.

Was mich immer inspiriert, ist die Unbefangenheit dieser Familie. Qantas plante Crews in London zu stationieren – no problem for Graham, he's coming!

So freute ich mich vor Jahren auf einen fernen Anruf aus Australien, als ich mitten im Skiurlaub war. Natürlich hatte ich keine Ahnung, was Graham von mir wollte.

Hi Peter, we're coming to Switzerland!
Great! When are you coming?
We're actually in Singapore, the plane leaves in a couple of minutes to Frankfurt. We'll arrive tomorrow at around 10 a.m. in Kloten. Can you pick us up?
Well, ok – the snow is shitty anyway (not true) and the weather as well (not true as well). How long do you stay?
Three years!
How long?
Three years.
Say again.
Three years.
Where do you stay?
We thought that we can move in in your place for the first weeks.
No Problem.


Fortan bestand unser bis anhin aus zwei Personen zusammengesetzter Haushalt aus vier Erwachsenen und zwei Knaben im Alter von einem und drei Jahren. It was fun!

Graham flog von London aus nach Singapur, Bangkok, Hongkong und Narita und ich traf ihn entweder zu Hause oder in den fernen Städten.

Die Kleinen assen Tonnen von Noodles (Teigwaren aller Art) und tranken Boysbeer (Apfelsaft vom Bauernhof). Der Ältere war bereits ein Jahr im Kindergarten, als die Familie die Erdhalbkugel wieder wechselte.

Graham lernte von uns etwas Schweizerdeutsch und ich, dass man nicht nur die Probleme sehen sollte, sondern die auch die Lösungen.
Die Freundschaft wurde von Jahr zu Jahr enger und die Kinder grösser. Geblieben ist die Unbeschwertheit der Aussies.

So auch wieder heute Abend:

When do you work again, Graham?
In a week or so.
So when do you fly back?
Don't know yet. At the moments all flight out of Europe are full. We'll see...


Ich bin sicher, dass die Familie in irgend einer Business-Class Richtung Australien fliegen wird und zum Schluss kommt: There is always a solution, you just have to see it.


Ich wollt ich hätte auch solch eine extra Portion Unbeschwertheit auf den Lebensweg mitbekommen...



Kommentare:

  1. ZWEI Blogeinträge an EINEM Tag???

    Mir scheint, dass du zuviel Kaffee konsumiert hast...

    AntwortenLöschen
  2. Danke nff..!!

    Das Motto am Ende werde ich mir merken (versuchen).

    AntwortenLöschen
  3. @TWRMädel:
    …Kaffee unter anderem auch!

    @wEASy:
    …gern geschehen!

    AntwortenLöschen