Montag, Juli 11, 2011

Reserve/STBY/Lückenbüsser

Auch auf der Kurzstrecke gibt es Standby-Dienst und da füllt sich der Plan wie von selber.
Rauf und runter und hin und her.

Übernachtung in Tegel geplant – geschlafen in Paris. Flexibilität ist gefragt, Baguette statt Currywurst wird dafür geboten.

Doch sonst bleibt sich die Arbeit die gleiche. Es wird gearbeitet, gelacht, geschwitzt und gerannt. Hie und da fallen auch ein paar Highlights an. Hier eine kleine Auswahl:

Flug nach Frankfurt, Jungkapitän NFF macht in Zürich eine Ansage, dass sich der Abflug wegen starkem Anflugverkehr in FRA um fünf(!) Minuten verzögert. Ein Gast der zwar HON ist, sich aber nicht so aufführt, rastet aus. Immer das gleiche!, flucht er lauthals.
Was für ein schlaues Kerlchen der doch ist. Ein Vielflieger der realisiert, dass viel geflogen wird…

Luftraum Zürich, irgendwo zwischen Gewitterzellen: Jungkapitän NFF fragt die Dame am Funk und eine klitzekleine Richtungsänderung an. "I'll call you back", die knappe Antwort.
Wenn die Holde wüsste, wie oft ich das in meinem Leben schon aus dem Mund einer Frau gehört habe…

Und dann gestern… – äh Moment, das Telefon klingelt:
"Guten Morgen … ja Moment ich notiere … Istanbul, Wien, Manchester … ja, ich beeile mich…"

Adjeu liebe Leser, ich bin wieder unterwegs.

Am Freitag um 0500 Uhr begonnen, morgen Dienstag werde ich um 2230 Uhr Feierabend haben. 54:43h Duty in fünf Tagen, danach zwei Tage Frei. Sozialleben? Unwichtig!

Kommentare:

  1. Sooo gehts mir auch immoment :-D aber heute abend....endlich feierabend und ganze zwei tage für mich...naja eher eineinhalb ich muss ja donnerstag ab 2 uhr nachts den nächsten sb schieben :-/

    AntwortenLöschen
  2. Fragt ihr jeweils ob ihr einen CB ausweichen dürft? Richtung ändern und dann dem Controller melden. Wenns nicht passt kann man nachher einen Rapport ausfüllen. Besser als ins Gras zu beissen ists allemal.

    AntwortenLöschen
  3. Heißt besagter Vielflieger nicht HON(K)? Und zuviel soziales Umfeld ist der Lebenserwartung, Beziehung, Glückseeligkeit, etc. auch sehr abträglich. Frage mal all die, die das tagtäglich durchmachen müssen. ^^ Wozu gibts denn facebook? An/Aus-und gut. :-D

    AntwortenLöschen
  4. Die HON sind doch diejenigen Paxen, die wir auf dem güldenen Tablett tragen sollen, welche 15 Minuten vor der Landung den Piloten die Toilette strittig machen und immerzu lauthals ausrufen, was für eine Plackerei doch die moderne Fliegerei für sie arme Kreaturen ist.

    Waren das noch Zeiten, als man mit der Reisekutsche in jedem Wald überfallen wurde...

    M

    AntwortenLöschen