Samstag, März 19, 2011

wet T-Shirt Party


Am Montag noch den Check und dann sind die Simulatorübungen als Kapitänsanwärter durch. Von der ersten Übung, wo ich verzweifelt versuchte, meine Hände beim Start an die richtige Position zu bringen, bis zur letzten LOFT, wo ich (dank Copilot) mit verschiedensten Fehlern und Rauch im Cockpit sicher in Wien landete, wurden einige Shirts durchgeschwitzt.
Bis jetzt hat es grossen Spass gemacht, war aber auch sehr intensiv.
Als wir nach der letzten Übung bei Kaffee und Kuchen warteten, bis der Instruktor die Qualifikation zu Papier gebracht hatte, fragte ein Kollege, was denn bis zum jetzigen Zeitpunkt das Beste an der Kapitänsausbildung war. Mein Simulatorkollege und ich antworteten fast gleichzeitig: der regelmässige Schlaf!
In der Runde wurde das als Witz gewertet, wir meinten es ernst. Erst jetzt, nach fast zwei Monaten regelmässigem Durchschlafen merke ich, wie viel Leistungsfähiger ich bin. Der Energielevel ist höher und die Schlafqualität besser. So profane Dinge wie regelmässigen Stuhlgang schätzt man erst dann, wenn man ihn über Jahre nicht mehr hatte. Das gibt mir mehr zu denken als mir lieb ist. Ich hoffe, dass mir mein Körper verzeiht, was ich ihm in den vergangenen 15 Langstreckenjahren antat. 
So, jetzt wieder hinter die Bücher. Bald geht es weiter und wenn ich es nicht verkachle, dann habe ich am Montag um Mitternacht mein erstes Kapitänsrating in der Lizenz.
Bis bald, bleibt gesund und denkt dran, auch das Bundesamt will nicht, dass ihr übermüdet ins Flugzeug sitzt!


Kommentare:

  1. Und wenn dein Körper doch wieder Lust auf Tom Kha Gai, Wonton Noodles, Picanha, USDA Spare Ribs, Chicken Tikka und ähnlich Exotisches bekommen sollte, hat es ja genügend Take-Aways in der Gegend. Ein Besuch beim Food Corner am Airport ZRH könnte da auch helfen.

    Also, vermassle den Final Check nicht und trage danach die vier Streifen mit Stolz!

    M

    AntwortenLöschen
  2. Und wie liefs?
    Kann man gratulieren? Freue mich bereits mit Dir mal zu positionieren ;-)
    liebe Grüsse aus NCE

    Wisi

    AntwortenLöschen
  3. Super! Gutes statement der beiden, eben die gleiche Erfahrung habe ich nach Beginn des Studiums gemacht... Der Mensch ist halt einfach für Gewohnheiten und Regelmässigkeit ausgelegt. In diesem Sinne viel Vergnügen auf der etwas stressigeren aber weitaus zeitverschiebungsärmeren Kurzstrecke!

    Gruss, Sevo

    AntwortenLöschen
  4. Werden durch Pilotenausbildung und viel Schlaf die Augen besser?
    Oder warum ist die Schrift hier so klein geworden ;-)
    Ich muss auch mal wieder schlafen, glaub ich.

    AntwortenLöschen