Donnerstag, März 25, 2010

Handjob

Fliegen ohne Espresso ist brutal, Wandern auch!

Handpresso hat uns Espresso-Liebhaber erlöst.



Endlich gibt es eine Alternative zur Cimbali, die auch in einem A320 Cockpit Platz findet.
Irgendwann muss ich wieder auf die Kurzstrecke, dank Handpresso hat dieses Szenario an Schrecken eingebüsst.

Kommentare:

  1. Bedeutet dieser Eintrag, außer der Erlösung für euch bzw. uns Espresso Liebhaber, dass wir bald auf Sie als Pilot auf der Kurzstrecke freuen können?

    Viele Grüße
    Theodor

    AntwortenLöschen
  2. ob das durch die sicherheitsschleuse kommt? :D

    AntwortenLöschen
  3. 150 Euronen wollen die dafür? Dafür kriegt man ja eine "Clooney" plus ein Agregat (darfst Du allerdings im Cockpit nicht verwenden!!!)

    Gruss

    AntwortenLöschen
  4. Falls du ein Expemplar anschaffen wirst, werde ich sie gerne im kleinen ausprobieren :-)

    Btw: "dürfen", nicht "müssen" ;-)

    G!

    AntwortenLöschen
  5. @anonym:
    ... tja, auf einem Umschulungs-Bulletin erscheint mein Name noch nicht, aber ich bin kurz davor. Im 18. Dienstjahr als Copilot wird es auch langsam Zeit...

    @Bungee:
    ... Logo!

    @Saftel:
    ... klar dürfte man ein Clooney-Aggregat im Cockpit verwenden, aber die Schlepperei hält mich davon ab.

    @G!
    ... habe schon einen zu Hause :-) Mein STWE-Mitstreiter ist Espresso- und Wander-Fan und hat so ein Teil, das auch prompt beim letzten Klassentreffen der SLS auf der Alp Schwandi zum Einsatz kam. Mit der Folge, das die "schon Kapitäne" unserer Klasse dank iPhone subito so ein Teil bestellten. Es kommt!

    AntwortenLöschen
  6. Ich muss das jetzt mal loswerden: Ich lese einfach unheimlich gerne hier mit. Großes Kompliment!

    AntwortenLöschen
  7. Ich buddel mal diesen Eintrag aus:

    Hast du schon Erfahrung mit dem Handpresso gemacht?

    Rein aus Interesse von einem Kurzstreckenkaffeegeplagten ;)

    AntwortenLöschen
  8. … schmeckt herrlich und versüsst das Kurzstreckendasein, ABER meiner ist schon defekt (Dichtung…), es kann kein Druck mehr aufgebaut werden. Kollegen haben/hatten ähnliche Probleme.

    AntwortenLöschen