Freitag, Juni 26, 2009

Outlet

Es hat da Adidas, Puma, jede Menge Frauen mit leuchtenden Augen und zu meiner Freude auch einen Starbucks. Das Citygate Outlet ist die Oase in Hongkong, wenn man nach dem Frühstück etwas unternehmen will, ohne von Regenschirmen erschlagen zu werden.



Outlet heisst ja eigentlich Abfluss und genau darum geht es in diesem dreistöckigen Gebäude mit einer geschätzten Innentemperatur von 16°C. Die Geschäfte möchten ihre Waren loswerden und geben anständige Rabatte. Frauen aus allen Kontinenten machen ihnen die Freude und kaufen wie die Irren ein. Schweinekrise und Wirtschaftsgrippe zum Trotz.
Ich kann nur bedingt am Shopping Erlebnis teilnehmen. Denn Grösse XXXXXXL, die ich mit asiatischen Wertmassstäben bräuchte, wird selbst in diesem Etablissement nicht verkauft. Einen Apple Shop hat es nicht und so lasse ich in diesem Outlet wenigstens den Kaffee durch meinen Körper fliessen.

Zeit Leute zu beobachten, Zeit den Blog zu füttern.



Beim Nike Shop schlägt ein Roger aus der Schweiz immer wieder gelbe Bälle gegen einen Gegner und will so Turnschuhe verhökern. Der Burberry Laden verscherbelt Schottenmuster ohne die Frage zu beantworten, was die Schottinnen darunter tragen. Samsonite wirbt dafür, dass Verantwortung nur tragen kann, wer Samsonite trägt. Ein Unternehmen mit dem Namen Krokodil verkauft Plastikschuhe die genauso stinken und ein anderes Unternehmen mit Crocs auf der Brust will Shirts verkaufen, die soviel kosten wie ein Nachtessen für eine ganze Crew im Lan Kwai Fong. Ein gewisser Levis Strauss preist Jeans für hungernde Frauen an und Colombia hat Skianzüge im Sortiment, die man in diesen frostigen Läden gut gebrauchen könnte. Ein Logo mit Bauhaus leuchtet hell und stellt darin Stoffresten aus, bei deren Anblick Walter Gropius die Röte ins Gesicht schiessen würde. Mit Esprit verkauft eine Schar Chinesinnen Kleider eben dieser Marke und bei Billabong könnte man Surfbretter kaufen, wenn es Wellen hätte.

Shoppen ist eine Wissenschaft. Schon beim Beobachten wird es mir schwindlig. Der letzte Schluck Kaffee verschwindet im Rachen und ich gehe.
Ob ich wohl in diesem Outlet wohl einen Abfluss finde, wo ich den Kaffee wieder loswerde? Ich hoffe es!

Kommentare:

  1. Sag mal, kann es sein, dass es in Hongkong immerzu regnet ? Irgendwie lese ich in den Beiträgen hierzu immer was von vielen Regenschirmen. Nun ja, deshalb haben die dort wahrscheinlich auch so riesige Shopping Center. Die Stadt wäre schon nix für mich.
    Die Kleine auf Video mag ich: sie scheint Handtaschen zu hassen - und shoppen wahrscheinlich auch - genau wie ich ;o)
    P.S.: Habe mir "Suvretta Connection" bestellt. Gerade die richtige Lektüre für den Urlaub im Engadin :-)
    Grüßchen aus dem Flachland

    AntwortenLöschen
  2. Musst du mir eigentlich schon bald monatlich aus Hong Kong die "wött-halt-au-Tränen" in die Augen treiben??? :-) Aber wart nur, ab übernächster Woche hänge ich im verdunkelten Zimmer rum schaue die TdF und du sitzt vielleicht irgendwo auf der Welt wo es keinen TV hat. :-) Nein, im Ernst, ich geniesse die Berichte!!! Und für dich, falls du es noch nicht kennst, hier ein Link wo du Lance Armstrong überall verfolgen kannst, Internet vorausgesetzt: http://www.steephill.tv/
    Gruss und viel Vergnügen!
    Peter

    AntwortenLöschen
  3. @Petra:
    ... im Sommer ja. Es donnert, regnet stätzt und chutet in HK fast den ganzen Tag.
    Im Winter ist es OK.
    Geniesse das Engadin und danke für den Buchkauf!!!!!

    @Prechi:
    ... freue mich auch auf das Spektakel!

    AntwortenLöschen
  4. Hoffentlich sind noch Waren übrig, wenn ich nächsten Mittwoch (voraussichtlich...) im dazugehörigen Hotel aufschlege und im trockenen einkaufen will!! ;-))

    Gruss nach HKG!
    Tomy

    AntwortenLöschen
  5. @Tomy: ... da habe ich keine Angst

    AntwortenLöschen
  6. Wie wär's mal mit Friseur? Oder Pediküre oder Yogaklasse oder... Mensch, Sie haben doch bestimmt noch andere Ideen bei Regen in HKG als dieser doofe Outlet.

    AntwortenLöschen
  7. @Frau Klugscheisser:
    ... war gerade in der Gegend. Zum letzten Mal!

    AntwortenLöschen