Montag, September 29, 2008

Caquellòn

Ein fast undurchdringlicher Nebel hat sich über die Landschaft gelegt und raubt der Natur die Farben. Beim morgendlichen Spaziergang durch den wunderschönen Wald raschelt das Laub unter den Schuhen, der Kragen des Faserpelzes wird hochgeklappt und die Hände verschwinden in den Hosentaschen. Der Herbst, die schönste aller Jahreszeiten ist endlich angekommen.
Zur Feier des Tages gibt es geschmolzenen Käse und Weisswein aus dem Lavaux. Mit anderen Worten: Wir veranstalten ein Caquellòn. Wo und wann bleibt geheim, sonst laufen die Ordnungshüter und die Bürgerwehren wieder Amok.

Kommentare:

  1. haha - da sind wir dir um genau 2 Tage voraus :-)
    en guete!

    AntwortenLöschen
  2. ...keine Angst, die Bürgerwehren kommen nur, wenn du es im Facebook ankündigst!

    En Guete!

    Gruss Tomy

    AntwortenLöschen
  3. Caquellòn tönt gut!!
    Könnte es sein, dass du die Bürgerwehr mit der Feuerwehr verwechselt hast?
    Nur nicht zu fest feuern, gell :-)

    AntwortenLöschen
  4. Konntest es wohl definitiv geheim halten, denn ich habe nicht einmal auf TeleZüri einen Beitrag darüber gesehen und die waren sogar in Meilen bei 15 Leuten vor Ort...

    G!

    AntwortenLöschen