Mittwoch, Juli 02, 2008

ohne Umlaute im heiligen Land

Die Sonne brennt heiss herunter und ich habe weder Badehose noch Sonnencreme dabei. Schade wenn man bedenkt, welch toller Strand sich vor meinem Hotelzimmer ausbreitet. Der ungeplante Aussetzer wegen des geschwollenen Ellenbogens hat meinen Einsatzplan komplett umgestellt. Statt Afrika, Delhi und Chicago, bin ich den spannenden Launen der Crew-Disposition ausgesetzt. Wo gerade Not am Mann ist und wo noch ein Copilot gebraucht wird, da werde ich jetzt hingeschickt.
So folgte ich gestern den Anweisungen einer freundlichen Stimme am Telefon und flog am Abend nach Tel Aviv ins heilige Land. Tel Aviv kannte ich von meinen Tagesreisen her, ausgestiegen bin ich aber in der spannenden Metropole noch nie.

Die Vorbereitungen waren darum etwas intensiver als sonst und ich studierte die vielen Tipps und Vorschriften, wie man sich in der doch medial sehr bekannten Grossstadt zu verhalten habe.
"Do's & don'ts" geizten nicht mit Hinweisen, was alles zu riskant und verboten sei. Ich gebe ja zu, dass mich diese offizielle Literatur in meiner Unternehmungslust etwas bremste. Doch der erste Eindruck vor Ort war ein anderer.

Freundliche Leute an allen Ecken, es wird zu jeder Tageszeit gelacht und hemmungslos geflirtet und sogar die jungen und schwer bewaffneten Sicherheitspersonen weiblichen Geschlechts, haben mit ihren Patronengurten um die engen Jeans eine nicht zu verachtende erotische Ausstrahlung.
Ja, der erste Eindruck begeistert mich und macht Neugierig auf mehr. Tel Aviv ich komme wieder. In Zukunft werde ich weder Badehose noch Sonnenschhutzmittel zu Hause vergessen. In meine Reiseutensilien packe ich dann den eigenen Computer, denn das Verfassen von diesen Texten in einem Internetcafe nervt ungemein. Nicht nur wegen der schmuddeligen Tastatur, sondern wegen den fehlenden Umlauten.

So, jetzt noch den letzten Satz und ich habe es geschafft. Mein erster Text ohne Umlaute ist geboren! Gelobt sei das heilige Land!

Kommentare:

  1. Da "ihr" uns den TLV weg habt, bin ich doch froh, immerhin zu lesen, dass es euch "auch" gefällt :-). Immerhin durfte ich 1x hin. Shalom.

    G!

    AntwortenLöschen
  2. @BeGu: kein Computer, keine Kamera - ich habe alles vergessen!

    @G! ... hast ihn ja bald wieder

    AntwortenLöschen
  3. alles vergessen? ich sehe, so "Zwangsferien" haben auch negative Auswirkungen... Schade! Wünsche dir noch einen guten Aufenthalt!

    AntwortenLöschen
  4. schöööööööööööööööner Text. Wil de Text kei Umlaut hät, hät defür min Komentar umso meh. S'got also au ohni Umlut en schöne Text z'schriebe. Du heschs üs bewiise und ich bewiis, dass s'Schwizerdütsch uf keim Fall ohni Umlüt uschämt... :P

    Schöne Ufenthalt.

    Liebi Grües,

    Sevo

    AntwortenLöschen
  5. Apropos des Beitrags "Das Essen an Bord"
    Erinnert sich noch jemand an Loriot's Verfilmung des selben Themas?

    AntwortenLöschen