Mittwoch, Dezember 20, 2006

mein Körper dankt!



Vierzig Jahre wurde ich dieses Jahr und der neue Jahresring hat sich deutlich über meinen Hüften festgesetzt.
In den vergangenen Dekaden habe ich schon einiges bezüglich Gesundheit getan. Berge raufgerannt, wilde Flüsse runtergefahren, halsbrecherische Snowboardabfahrten überlebt, harte Trainingskilometer auf den Langlaufskis absolviert, mit dem Mountainbike Wanderer erschreckt und als Wanderer Mountainbiker vertrieben, in tausenden von Hotelbetten geschlafen, viel zu lange in unbequemen Cockpitstühlen gesessen, auf harten Crewbunkmatten gedöst, in Hörsälen geschlafen, in Schulzimmern geträumt und viele Filme vor der Glotze gesehen.

Das alles hat mein Körper nicht vergessen und erste Leiden setzten ein. Der Rücken begann zu schmerzen, die Muskeln wurden immer fester und kürzer, die Kondition blieb, aber das Brennen nach einer Anstrengung auch.

Ein Yoga-Meister hat meinem Leiden ein Ende gemacht und des Schreiberlings Körper ist seit er die Yoga-Lektionen besucht wieder fast so geschmeidig, wie anno dazumal im Kinderwagen.
Danke Sébi, danke Mäse, ich habe im 2006 zwei Freunde und ein neues Körpergefühl gefunden!

Anmerkung:
Der Hauptdarsteller des Videos bin natürlich nicht ich, sondern der Maestro himself :-) Informationen zum Studio übrigens HIER: Practicalwellness

Kommentare:

  1. Hallo NFF
    Ich nehme mal an, dass du wie die meisten Swiss Piloten einen Blauen Mantel besitzt. Könntest du von diesem mal ein paar Fotos hier veröffentlichen? Möchte nur mal wissen, wie der Genannte aussieht. Kannst sie mir sonst auch per E-mail senden. philipp.mazenauer@swiss-va.com

    Vielen Dank.

    AntwortenLöschen
  2. Wie wahr, Yoga ist zum einen ein super Ausgleich für den Körper und auch wenn viele drüber lachen, man spürt nach einer ordentlichen Yoga Session jeden Muskel und zum anderen ist es ein Ausgleich für die Seele. Ich mache das nun schon seit vielen Jahren und immer wenn ich eine Pause mache, bekomme ich die Quittung in Form von Rücken Schmerzen, die mich dann flott wieder motivieren wieder weiter zu machen, wenn es denn manchmal nach dem Arbeiten schwer fällt....

    Grüsse
    A.

    AntwortenLöschen